Versand trotz Covid-19 in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Gießen 💛

0

Ihr Warenkorb ist leer

Mai 25, 2020 5 Minuten Lesezeit

 

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE:

  • Stress kann einen negativen Effekt auf das Gleichgewicht deines Körpers und dessen Funktionen haben
  • Stress kann auch mitunter positiv sein - es kommt auf die Wahrnehmung und Einstellung an
  • Wir zeigen dir 7 Stressbewältigungsmaßnahmen, die sofort gegen Stress helfen und diesen reduzieren können
In diesem Video spreche ich über meine 7 Anti-Stress Tipps, die sofort helfen Stress abzubauen und Entspannung vom Alltagsstress zu finden.

    Jeder kennt es: akuter Stress kann einen ganz schön schnell aus der Bahn werfen. 

    Stress nimmt direkt über dein neuroendokrines System Einfluss auf deine Haut und somit auch indirekt auf dein Verdauungssystem.

    Es kann dir zum Beispiel schwerer fallen, dich auf etwas Bestimmtes zu konzentrieren oder zu motivieren, kaum Energie für Sport zu haben, Essen zu verdauen und schwer einschlafen zu können.

    Stress kann mitunter auch positiv sein – es kommt ganz auf deine Wahrnehmung und Einstellung an.

    Eine Herausforderung steigert deine Aufmerksamkeit, dein ganzer Körper ist wesentlich angeregter, als wenn du vollkommen entspannt bist.

    Wenn dich diese Herausforderung jedoch gefühlsmäßig zu übermannen droht, kann dies zu Ängsten führen und dich in den Kampf- oder Fluchtmodus versetzen.

    Ein Weg, um deine Wahrnehmung von Stress zu ändern, ist es, sich mit seinen erdachten Worst-Case-Szenarien auseinanderzusetzten.

    Indem du deine Probleme und Sorgen niederschreibst, erkennst du welche Wirkung Stress auf dein Wohlbefinden hat.

    So kannst du mit etwas Abstand über realistische Worst-Case-Szenarien nachdenken, und dies verringert sehr schnell deine Angst und Sorgen.

    Meine 7 Anti-Stress Tipps die sofort wirken und dich beruhigen.

    1. Atmen

    Wenn wir gestresst sind, atmen wir schnell und flach. Teilweise stockt auch der Atem. 

    Je flacher die Atmung, desto schneller ist sie und desto höher ist in der Regel auch die Herzfrequenz. Unser Körper und die Nervenzellen werden mit zu wenig Sauerstoff versorgt. 

    Die Lösung: Eine bewusste und tiefe Atmung hilft den Stress wegzuatmen.

    Eine einfache und effektive Methode dafür ist die 4-7-8 Methode.

    Wie funktioniert´s? Du atmest 4 Sekunden ein, hältst 7 Sekunden deinen Atem an und atmest 8 Sekunden aus. Wiederhole dies 3-5 mal und du wirst danach einen direkten Effekt spüren.

    Dein Atem wird sich verlangsamen, du wirst dich deutlich entspannen und wieder einen klaren Gedanken fassen können. 


    2. Selleriesaft

    Ich habe dies mehrfach getestet und bin jedes Mal aufs Neue beeindruckt, wie schnell er mich zur Ruhe bringt.

    Nachdem ich den Saft getrunken haben, dauert es ca. 10-15 Minuten bis in mir eine sanfte Ruhe hervorkommt.

    Selleriesaft und seine Mineralien helfen dabei, das Verdauungs- und das Nervensystem zu beruhigen.

    Du kannst ihn und seine beruhigenden Wirkungen nutzen, wenn du dich gestresst, ängstlich, gereizt oder besorgt fühlst. Probier es mal aus.


    3. Offline gehen // Digital Detox

    Du bist ständig erreichbar und checkst deine E-Mails, Nachrichten, Instagram & Co. alle 15 Minuten?

    Zeit um das Handy beiseite zu legen und einfach mal nichts tun. 

    Soziale Medien und Clickbait-Webseiten geben deinem Gehirn sofortige Befriedigung – in diesem Zeitpunkt viel Spaß, ist aber auf lange Sicht schädlich.

    Eine übermäßige Nutzung kann dein Gehirn falsch konditionieren.

    Fünf Minuten ohne etwas Neues und Aufregendes fühlt sich dann an wie eine Ewigkeit – konzentriert zu bleiben ist so ein ständiger und anstrengender Kampf mit sich selbst.

    Indem du deine Zeit in Sozialen Medien zum Beispiel auf bestimmten Tageszeiten oder Zeitfenster beschränkst, lernt dein Gehirn, dass ein sofortiges Befriedigungsgefühl nicht immer verfügbar ist.

    Also schränke deine Smartphone-Nutzung ein und du kannst deinen Stresslevel signifikant reduzieren.

    Wie? Nach dem Aufwachen die ersten 30 Minuten und die letzten 30 Minuten vor dem Schlafengehen das Handy nicht in die Hand nehmen.

    Die erste halbe Stunde am Morgen ermöglicht es dir, den Morgen ohne plötzlichen Ansturm von Informationen zu beginnen und einen ruhigen und bewussteren Start in den Tag zu haben.

    Die 30 Minuten vor dem Schlafengehen erlauben es dir, vollständig zu entspannen, was wiederum deinen guten Schlaf fördert.


    4. Sport und Bewegung

    Zahlreiche Studien haben wissenschaftlich belegt, dass Bewegung den Stress senkt und reduziert.

    Dabei ist es ganz egal, ob du eine Runde Spazieren gehst oder eine kurze Sporteinheit wie z.B. joggen, HIIT-Workout machst. 

    Ein Spaziergang in der Natur hilft dir dabei, alltägliche Probleme in eine andere Perspektive zu rücken und dem Alltag für eine Weile zu entkommen.

    Gleichzeitig kannst du auch Sonne tanken, deine Hauptquelle für die Bildung von Vitamin D.

    Bonus – das Spazierengehen ermöglicht dir, kreativ zu denken und Lösungen für Probleme zu finden, die dich vielleicht herausfordern. 


    5) Freundin treffen oder telefonieren

    Freundschaft ist immens wichtig für unser Wohlbefinden – es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen sozialer Bindung und psychischer Gesundheit.

    Ein zeitintensiver und stressiger Job kann dazu führen, dass man seine Freunde über Monate nicht sieht.

    Nimm dir die Zeit, etwas zu arrangieren – hol dir und deinem Freund/Freundin etwas zu essen, einen Kaffee und nutzte die Gelegenheit, Gespräche nachzuholen und Zeit miteinander zu verbringen.

    Du wirst sehen, ein gutes Gespräch sowie die Nähe deiner Freundin - und die Welt sieht schon ganz anders aus.

    Der Stress wird wie weggeblasen. 


    6. Journaling - Sachen aus dem Kopf aufschreiben 

    Wer kennt es nicht?

    Man nimmt nach der Arbeit öfters ungelöste Probleme mit nach Hause.

    Abends macht man sich darüber viele Gedanken, stresst sich und kommt nicht zur Ruhe.

    Hier kommt das Journaling ins Spiel.

    Journaling bietet dir die Möglichkeit, Probleme und Sorgen nach jedem Arbeitstag niederzuschreiben.

    Du kannst dir alle Probleme von der Seele schreiben und dadurch abschalten und wieder entspannen.

    Beginne damit, alles was dich bewegt, auf ein Blatt Papier oder ins Handy zu schreiben und du wirst sehen, wie viel klarer man danach über die Dinge denkt und sich befreit fühlt.

    Schreib so viel oder so wenig auf, wie du möchtest, und denke daran, dass niemand deine Notizen liest, es hilft dir einfach nur ungemein, Probleme loszulassen. 


    7. Hautpflege Routine, die deinen Geist und Haut entspannt

    Die Haut ist der Spiegel der Seele. Sind wir gestresst, zeigt sich dies meistens auf der Haut. Ein fahler Teint, Sorgen-Fältchen und der Glow, der fehlt.

    Stress kann auch Unreinheiten sowie Entzündungen auf der Haut verursachen.

    Die Ursache können Umweltstressoren (Klimaanlagen, Feinstaub, Abgase, Licht oder Wärme/Kälte) oder psychische Stressoren (Ängste, Sorgen, Stress) sein. 

    Indem du versuchst, diese beiden Arten von Stressoren zu reduzieren, muss auch dein Hormonsystem weniger reagieren. So kannst du Hautunreinheiten entgegenwirken.

    Um sich eine Auszeit vom trubeligen Alltag zu schaffen, hilft die stressfreie Hautpflege von Lioba.

    Stressfreie Hautpflege Lioba

    Sie besteht aus einer 3 stufigen einfachen Pflegeroutine, die die Haut mit milden und hochverträglichen Inhaltsstoffen ins Gleichgewicht bringt. 

    Zudem ist sie darauf spezialisiert die Haut vor Umweltbelastungen zu schützen

    Gleichzeitig sorgt sie für ein natürliches, frisches Aussehen und einer gesunden Haut.

    Dank der besonderen Formulierung erlebst du ein einzigartiges Hautgefühl, welches die Haut und dich sichtlich entspannt. 

    Gönne deiner Haut eine Pause und lass sie neu erstrahlen. 

     

    Zusammenfassung und unsere Empfehlung:

    Gewusst wie, kann man akuten Stress mit den richtigen Tipps schnell reduzieren. Hier findest du nochmal die Auflistung, um weniger Stress im Alltag zu haben. 

    1. Atmen

    2. Selleriesaft

    3. Digital Detox

    4. Sport und Bewegung 

    5. Freundin treffen

    6. Journaling

    7. Entspannte Hautpflege Routine

    Anti Stress Lioba

    Probier die Anti-Stress Tipps auf jeden Fall aus.

    Lass mich in den Kommentaren wissen, was du tust, um Stress zu reduzieren und hilf somit anderen. 

    Lioba Keller
    Lioba Keller

    Lioba ist die Gründerin von LIOBA. Durch Ihre persönliche Erfahrung mit der Perioralen Dermatitis besitzt Sie einen Wissensschatz an Erkenntnissen, die zur schönen Haut helfen.


    Schreibe einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

    Erhalte den Skin-Life-Balance Guide