Versand trotz Covid-19 in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Gießen 💛

0

Ihr Warenkorb ist leer

Juni 06, 2020 4 Minuten Lesezeit

Du willst gesünder leben, deiner Haut und deinem Körper etwas Gutes tun und nicht mehr so viel Zucker zu dir nehmen?

Perfekt, Zeit um deine Gewohnheiten zu ändern.

Es gibt viele tolle Alternativen und Tipps, um den Zucker zu vermeiden. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Hohe Zuckerwerte führen zu einem konstant hohen Insulinspiegel im Blutkreislauf
  • Zu viel Zucker führt auf Dauer zu einer erhöhten Talgbildung in der Haut und bildet so einen perfekten Nährboden für unreine Haut und Akne
  • Wenn du Zucker über einen längeren Zeitraum meidest, sensibilisieren sich deine Geschmacksnerven und so werden gesündere Lebensmittel begehrenswerter

Was Zucker im Körper und auf der Haut anrichtet

AGEs (Advanced Glycation Endproducts) können auch durch Zucker im Blutkreislauf verursacht werden.

Dies kann zu Zeichen vorzeitiger Hautalterung führen.

Erhöhte Zuckerwerte in deiner Ernährung führen zu größeren Mengen an AGEs, und dies verursacht größere potentielle Schäden an deinen Kollagenfasern.

Hohe Zuckerwerte führen außerdem zu einem konstant hohen Insulinspiegel im Blutkreislauf.

Insulin wird als Reaktion auf hohen Blutzuckerspiegel freigesetzt und nimmt Zucker (in Form von Glukose) aus dem Blut auf und liefert es an alle Zellen im Körper.

Diese Freisetzung von Insulin ist gesund. Probleme treten nur dann auf, wenn der Insulinspiegel im Blut durchweg erhöht ist.

Es wurde gezeigt, dass dies zu unkontrolliertem Wachstum der Hautzellen und einer erhöhten Talgbildung in der Haut führt und so einen perfekten Nährboden für unreine Haut und Akne bildet.

Des Weiteren können hohe Zuckerwerte zu einer Leptinresistenz führen. Leptin ist das Hormon, das für ein gesundes Hungergefühl sorgt.

Das heimtückische daran: Bei Leptinresistenz fühlst du dich auch dann hungrig, wenn du eigentlich satt bist. Du hast deutlich mehr Verlangen nach Zucker und kohlenhydratreichen Lebensmitteln.

Somit nimmst du deutlich mehr Kalorien zu dir, als dein Körper braucht, was dauerhaft zu einer Gewichtszunahme führt.

Viele Vollkornprodukte – oder auch Obst – enthalten Zucker.

In Vollkornprodukten sowie Obst wird jedoch der Zuckergehalt im Allgemeinen von Ballaststoffen begleitet, was die Verdauung des Nahrungsmittels verlangsamt und so die negativen Auswirkungen begrenzt.

Grundsatz: vermeide zugesetzten raffinierten Zucker.

Oft ist dieser Zucker Teil verarbeiteter Nahrungsmittel, die nur wenig Nährstoffe und auch wenig Ballaststoffe enthalten – leere Kalorien.

Dies bedeutet, dass der Zucker schnell verdaut wird.

Dieser zugefügte Zucker ist in allen Produkten ziemlich leicht zu erkennen – unter den Inhaltsstoffen muss er aufgeführt werden und außerdem kannst du schmecken, ob das Essen gesüßt worden ist oder ob die Süße natürlich ist.

Du wirst sehen, wie viel Zucker in Produkten steckt, in denen du es gar nicht vermutet hast.

Einige der größten Zuckerquellen sind Softdrinks, Süßigkeiten, Kuchen, andere Desserts und Fruchtgetränke.

So erkennst du versteckten Zucker

Übliche Bezeichnungen auf industriell hergestellten Lebensmitteln sind: ­­Apfelsüße, Dextrin, Dextrose, Dicksaft, Fruchtextrakt, Fruchtpüree, Fruchtsaftkonzentrate, Fruchtsüße, Fruktose, Fruktose-Glukose-Sirup, Fruktose-Sirup, Gerstenmalz, Gerstenmalzextrakt, getrockneter Glukosesirup, Glukose, Glukose-Fruktose-Sirup, Glukosesirup, Inulin, Joghurtpulver, Karamellsirup, konzen­trierte Fruchtsäfte, Laktose, Magermilchpulver, Maltodextrin, Maltose, Malz­extrakt, Molkenerzeugnis, Molkenpulver, Oligofruktose, Oligofruktosesirup, Polydextrose, Raffinose, ­­Saccharose, Süßmolkenpulver, Traubensüße, Vollmilchpulver, Weizendextrin.

3 Tipps um Zuckerkonsum zu reduzieren

Lioba Skincare Kein Zucker

  1. Bereite Desserts und Kuchen selbst zu
  2. Tausche deine zuckerhaltigen Lebensmittel gegen gesunde Alternativen wie Ahornsirup oder Agavendicksaft aus
  3. Kaufe keine Süßigkeiten oder Lebensmittel mit zugesetztem Zucker ein - was du nicht zu Hause hast, kannst du auch nicht vernaschen
Wie du in 1 Woche deinen Zuckerkonsum reduzierst

Versuche eine Woche komplett auf zugesetzten (raffinierten) Zucker zu verzichten. Zu Beginn ist es wirklich nicht leicht, aber es wird von Tag zu Tag besser – versprochen.

Lioba Skincare gesund essen

Nach einer Woche ohne Zucker merkst du deutliche Unterschiede.

Deine Geschmacksnerven sind viel empfindsamer und du schmeckst dein Essen deutlich intensiver. Es wird leichter, gesund zu essen, da gesundes Essen danach wirklich „besser schmeckt“. Win-Win!

Um einen Unterschied zu spüren, ist es wichtig, dass du an sieben aufeinanderfolgenden Tagen komplett auf zugesetzten Zucker verzichtest.

Zugesetzter Zucker = Zucker, der nicht in seiner natürlichen Herkunft vorkommt (was bedeutet, dass es als zusätzliche Zutat aufgeführt ist).

Einige der größten Zuckerquellen sind Softdrinks, Süßigkeiten, Kuchen, Fertiggerichte, Desserts und Fruchtgetränke.

Dinge, die du benötigst: Nichts!

Zeitaufwand: Keinen

Empfohlene Häufigkeit: Um so schnell wie möglich Erfolge zu merken, streiche sieben Tage Zucker aus deiner Ernährung.

Mögliche Fehler und Probleme: Keinen Zucker zu essen, bedeutet nicht, auf Obst zu verzichten. In der Frucht wird der Zuckergehalt in der Regel von Ballaststoffen begleitet, was die Verdauung des Nahrungsmittels verlangsamt und die negativen Auswirkungen begrenzt, die der Zuckerzusatz haben kann.

Lioba Skincare Obst

Obst zu essen ist ein wichtiger Schritt, um deine essentiellen Nährstoffe zu erhalten, also bitte nicht damit aufhören.

Vorteile:

  • Verringert die Bildung von AGEs in deinem Kollagen und verhindert Schäden, die zu Anzeichen von Hautalterung führen können.
  • Vermeidet einen gleichbleibend hohen Zuckerspiegel in deiner Ernährung, was zu einem konstant hohen Insulinspiegel führen kann und dann zu einer erhöhten Ölproduktion in deiner Haut – eine Ursache für Akne.
  • Verringert das Risiko eine Leptin-Resistenz zu entwickeln – eine Leptin-Resistenz führt dazu, dass du weiter isst, auch wenn du satt bist, was zu einer Gewichtszunahme führen kann.
  • Vermeidet leere Kalorien – Kalorien, die deinem Körper nicht guttun und die er nicht braucht.
  • Sensibilisiert deine Geschmacksnerven und macht gesündere Lebensmittel begehrenswerter.
Wie du im Alltag deine Gewohnheiten ändern kannst, um Zucker zu vermeiden und Heißhunger zu stoppen

Lioba Skincare Kein Zucker

1. Under (Acu)pressure

Drücke 15-20 Sekunden mit dem Zeigefinger zwischen Oberlippe und Nase auf das Oberlippengrübchen. Dieser Akupressurpunkt hilft gegen Heißhunger.

2. Zähneputzen!

Zahnpasta hemmt den Appetit auf Süßes! Wenn dich also der Heißhunger doch einmal überkommt, einfach schnell Zähne putzen

3. Iss gesunde Fette

Esse 1/2 Avocado oder 1 Handvoll Nüsse gegen den Heißhunger auf Süßes!

Lioba Skincare Mandeln gesund

4. Schokoladen-Gelüste?

Einfach 200 ml Mandelmilch erhitzen und mit rohem Kakao und Zimtpulver verfeinern.  

5. Hunger? Durst?

Trinke 1 Glas Wasser oder einen Tee deiner Wahl - das füllt den Magen.

6. Lenk dich ab mit Bewegung!

Mach Sport oder Yoga! Schon nach gut 15 Minuten ist der Heißhunger verflogen. 

Eine gesunde Balance bei Zucker zu finden, ist auch essentiell für eine schöne Haut.

Wenn du ein ebenmäßiges Hautbild haben und deine Haut langfristig schützen möchtest, dann findest du bei Lioba eine tolle Auswahl an hochverträglichen Produkten, die für jeden Hauttyp geeignet sind.

Tu dir und deiner Haut etwas Gutes:

1 Woche kein zugesetzter Zucker - dein Wohlbefinden und dein Hautbild wird sich sichtlich verbessern. 

Was sind deine Tipps, um Zucker zu vermeiden? Lass es mich in den Kommentaren wissen. 

Lioba Keller
Lioba Keller

Lioba ist die Gründerin von LIOBA. Durch Ihre persönliche Erfahrung mit der Perioralen Dermatitis besitzt Sie einen Wissensschatz an Erkenntnissen, die zur schönen Haut helfen.


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Erhalte den Skin-Life-Balance Guide